Harburg - Beamte des Landeskriminalamtes haben in der Straße Am Soldatenfriedhof einen Kulturverein durchsucht. Zuvor hatte es Hinweise gegeben, nach denen dort Rauschgift verkauft werden könnte.

Das LKA 68, zuständig für Straßendeal, hatte die Ermittlungen übernommen. Bereits am Mittwoch waren Einsatzkräfte mit einem Laster vor dem Hinterausgang vorgefahren und hatten blitzschnell die Räume des Vereins gestürmt.

Bei der Aktion, die in Kooperation mit dem Bezirksamt durchgeführt wurde, wurden drei Frauen in den Vereinsräumen angetroffen und mehrere Personen in unmittelbarer Nähe überprüft. Gegen alle lag nichts vor.

Der Verdacht auf Drogenhandel wurde nicht bestätigt. Allerdings wurden drei offenbar illegal aufgestellte Glücksspielautomaten entdeckt, die versiegelt wurden. Zudem besteht der Verdacht, dass in den Vereinsräumen ohne Konzession Alkohol ausgeschenkt wurde. zv