S-Bahnhof

Hausbruch - Mit Eisenstangen und Faustschlägen ist ein 56 Jahre alter Mann im S-Bahnhof Neuwiedenthal krankenhausreif geschlagen worden. Er hatte am frühen Montagmorgen drei junge Männer überrascht, die in den Kiosk einbrechen wollten, in dem er arbeitet.

Als der 56-Jährige über sein Handy die Polizei rufen wollte, wurde er von den Tätern attackiert. Erst schlugen die Täter mit Fäusten, dann mit einer Eisenstange auf den Mann ein. Dabei raubten sie ihm sein Telefon und die Geldbörse. Außerdem nahmen sie aus dem Kiosk Zigaretten mit.

Das Trio flüchtete zu einem silbernen Mercedes, in dem zwei Komplizen warteten. Anschließend raste das Auto davon.

Der 56-Jährige kam ins Krankenhaus. Seine Verletzungen sind so schwer, dass er stationär aufgenommen werden musste. zv