Waltershof – Autofahrer mssten sich am Donnerstag auf massive Verkehrsbehinderungen rund um die Köhlbrandbrücke einstellen: Auf der Brücke war ein Lkw liegengeblieben und kommt nicht mehr vor und zurück. Der Transporter war mit einem 25 Tonnen schweren Maschinenteil beladen, das während der Fahrt verrutschte. Das Fahrzeug befuhr am Vormittag die Köhlbrandbrücke in Richtung Neuhof, als die Ladung aus einer Kiste herausrutschte und auf die Zugmaschine krachte.

Die Polizei hatte die betroffene Fahrspur für den Verkehr gesperrt. Dadurch kam es zu langen Staus im Freihafen. Experten der Feuerwehr waren vor Ort und arbeiteten daran, das Fahrzeug wieder flott zubekommen, damit es die Brücke wieder verlassen konnte. Ein zweiter Kran wurde angefordert, um die Ladung zu bergen. Während der Bergung wurde die Richtungsfahrbahn Neuhof komplett gesperrt werden. Die Fahrbahn in Richtung Waltershof blieb offen. (zv/cb)