Moorburg - Bei gezielten Sucharbeiten sind am Mittwochnachmittag neben der Waltershofer Straße nahe der A7 die Reste einer 1000 Pfund schweren amerikanischen Fliegerbombe entdeckt worden.

Dabei handelt es sich um einen sogenannten "Zerscheller", eine Bombe, die beim Aufprall nicht explodierte, deren stählerne Bombenhülle aber aufplatzte.

In dem "Zerscheller" steckte noch der Zünder. Auch befanden sich in der Bombe noch etwa 90 Kilo Sprengstoff. Sie muss daher vom Sprengmeister des Kampfmittelräumdienstes entschärft werden.

Mit der Entschärfung wurde um 18 Uhr begonnen und es dauerte etwa eine Stunde, bis die Fliegerbombe unschädlich gemacht wurde. Dafür musste die Autobahn 7 in beide Richtungen voll gesperrt werden. Größere Evakuierungsmaßnahmen waren für die Aktion dagegen nicht nötig. zv