Harburg - Der Akkubrand in einem Handy hat eine Familie auf der Eißendorfer Straße in Gefahr gebracht. Während der Fahrt in einem VW hatte das Smartphone angefangen zu qualmen. "Es war in einer Tasche, wurde plötzlich heiß, dann gab es einen Knall und es qualmte", sagt der Beifahrer.

Blitzschnell war der Wagen mit gefährlichem Rauch gefüllt. Die Familie stoppte. Die Eltern brachten ihre beiden Söhne in Sicherheit. Der Akkubrand konnte erstickt werden. Später setzte die Familie ihren Weg fort. dl