Glüsingen - Bei einem Verkehrsunfall auf der Seevetalstraße ist am frühen Donnerstagmorgen der 28 Jahre alte Fahrer eines Audi ums Leben gekommen.

Der Meckelfelder hatte hatte aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Audi touchierte zwei Bäume, prallte dann gegen einen Baum, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Einsatzkräfte der Feuerwehren Glüsingen, Meckelfeld und Maschen setzten schweres Gerät ein, um den eingeklemmten Fahrer zu befreien. Ein Notarzt stellte noch am Unfallort den Tod des Mannes fest.

Weil sich im Auto auch ein Kindersitz befand, suchte die Feuerwehr die Umgebung nach einem möglicherweise verletzten Kind ab. Die Befürchtung bestätigte sich nicht. Der Mann hatte zum Unfallzeitpunkt allein im Fahrzeug gesessen.

Auf der A261 überschlug sich am Mittwochabend ein mit drei Insassen besetzter Wagen, nachdem das Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und über eine Leitplanke gefahren war, die wie eine Sprungschanze wirkte.

Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen und begann zu brennen. Die alarmierte Feuerwehr löschte.

Der Fahrer (50) und seine Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen. Ein Hund, der mit im Wagen war, blieb unverletzt. später stellte sich heraus, dass der Fahrer angetrunken war. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. zv