Leversen - Auf der Rosengartenstraße, in Höhe der Anschlussstelle zur A261, kam es am Mittwoch-Nachmittag zu einem Verkehrsunfall bei dem eine Frau verletzt wurde. Ein 18-jähriger LKW-Fahrer, der um 16.30 Uhr seinem Sattelzug in Richtung Sieversen unterwegs war, wollte nach Mitteilung der Polizei an der Anschlussstelle nach links auf die A261 in Richtung Bremen abbiegen. Hierbei übersah er den VW Golf einer 52-jährigen Frau, die ihm auf der Rosengartenstraße entgegenkam.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde die 52-Jährige verletzt. Sie kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Nach Eintreffen der freiwilligen Feuerwehren aus Leversen-Sieversen und Tötensen wurden zunächst die beiden Fahrer betreut. Anschließend wurde auslaufender Kraftstoff, mittels Schaum, Pulver und Wasser beseitigt.

In Abstimmung mit dem Notarzt wurde durch die Feuerwehr eine Patienten schonende Rettung - die Fahrerin hatte über Rückenschmerzen geklagt - durchgeführt, hierzu wurden die B-Säule und die hintere Tür des Pkw entfernt und die Person seitlich aus dem Fahrzeug gerettet und ins Krankenhaus gebracht.  (cb)