Nackter Mann im Wald nach über 12 Stunden gefunden - Polizei und Rettungsorganisationen mit Großaufgebot im Einsatz

Neugraben - Fast den ganzen Tag über suchten Polizei und Hilfsorganisationen in der Fischbeker Heide nach einem Mann. Über Stunden. kreiste der Polizeihubschrauber über dem Gebiet.

Zuvor hatte eine Frau am Morgen die komplette Kleidung und die Geldbörse mit Papieren des 54-Jährigen gefunden. Bei der ersten Suche führte ein Fährtenhund die Einsatzkräfte bis nach Vahrendorf. Mittags wurde die Aktion unterbrochen.

Am späten Nachmittag wurde weiter gesucht. Auch elf Hunde, darunter elf Flächensuchhunde waren im Einsatz. Kurz nach 21 Uhr wurde der Mann dann gefunden. Er saß splitternackt im Unterholz. Helfer gaben ihm eine Jacke und eine Decke. "Ich musst mal auslüften", sagte der 54-Jährige.

Ein Jäger hatte den Mann bereits am Montag nackt durch Wald und Heide schleichen sehen. Es sei nicht das erste Mal gewesen, dass er den Mann unbekleidet in dem Gebiet gesehen hatte.

Der 54-Jährige, der in der Vergangenheit bereits in psychischer Behandlung war, kam in die Psychiatrie Harburg. zv