Wilstorf - Zöllner haben in einer Gartenlaube in Wilstorf ein Drogenlabor ausgehoben. Zwei 39 und 41 Jahre alte Männer haben dort über längere Zeit Amphetamine hergestellt und an ihre Abnehmer bundesweit per Post verschickt. Die Drogen wurden im Darknet angeboten.

Jetzt wurden die beiden Männer verhaftet. Bei der Aktion, in deren Rahmen noch eine Wohnung in Seevetal und ein Büro in Hamburg durchsucht wurden, stellten die Beamten 1,5 Kilogramm Amphetamin, zwei Kilogramm Haschisch und etwa zwei Kilogramm Marihuana sicher. gefunden wurden auch Chemikalien, die zur Herstellung der synthetischen Drogen gebraucht wurden.

Jetzt werden von den Ermittlern des Zollfahndungsamtes Datenträger ausgewertet, um den Umfang der Geschäfte und die Abnehmer zu ermittelt. Das Duo hatte nach bisherigen Erkenntnissen über längere Rauschgift im zweistelligen Kilobereich versandt.

Die Konten der Männer wurden gepfändet. Außerdem stellten die Zöllner im Rahmen der Gewinnabschöpfung, Fahrzeuge, darunter ein Motorrad und ein Wohnmobil, sowie Schmuck und Bargeld sicher. zv