Elstorf - Das war aufregend. Über einem Acker bei Elstorf setzte am Sonnabend ein Segelflugzeug zur Landung an. Kurz darauf war der Segler vom Typ Schleicher K8 am Boden. Anrufer meldeten über Notruf einen Absturz. Feuerwehr und Polizei rückten an. Kurz darauf Entwarnung.

"Es war eine Sicherheitslandung", sagt die junge Pilotin (18), die vom Segelflugplatz in Fischbek aus gestartet war. Es hatte einfach zu wenig Thermik geherrscht. So entschloss sie sich das Segelflugzeug dort zu landen. Das wird gemacht, um gar nicht erst in ernste Gefahr zu kommen.

Das Ergebnis gab der 18-Jährigen Recht. Die Schleicher K8, das eines der beiden Segler für die Anfängerschulung des Fischbeker Clubs ist, blieb unbeschädigt, die 18-Jährige unverletzt. Die K8 wurde später abgeholt und per Fahrzeug zurück zum Segelflugplatz transportiert. zv