Harburg - Vermutlich ein technischer Defekt an einem Waggon des IC 2213 führte Freitagnachmittag

zu einem größeren Feuerwehreinsatz am Bahnhof Harburg. Ein Fahrgast hatte in einem Waggon eine Qualmentwicklung bemerkt und Alarm geschlagen. Der Zug, der auf dem Weg nach Stuttgart waw, wurde gegen 15:15 Uhr in Harburg gestoppt. Bundespolizisten evakuierten den Zug am Gleis 3. Alle Fahrgäste mussten raus.

Feuerwehrleute suchten nach der Ursache der Rauchentwicklung. Sie wurden unter einem Waggon fündig. Vermutlich hatte ein Defekt in einer Batterie den Qualm verursacht.

Niemand wurde bei dem Zwischenfall verletzt. Der Waggon musste ausgetauscht werden. zv