Harburg - In gleich zwei Fällen von Trickbetrug im Bereich Harburg ermittelt die Polizei.

In der Brunsstraße trugen zwei Männer einer 83 Jahre alten Frau deren Einkäufe gegen deren Willen bis zur ihrer Wohnung. Dort sprachen sie plötzlich von einem Wasserschaden und gaben sich als Mitarbeiter von Vattenfall aus, die deshalb in die Wohnung der Seniorin müssten. Um die Frau weiter einzuschüchtern, logen sie ihr vor, dass sie sonst die Feuerwehr rufen werden, deren teuren Einsatz die alte Dame bezahlen müsste.

Die Frau ließ die Männer daraufhin tatsächlich in die Wohnung. Nachdem die Männer gegangen waren, stellte die Seniorin fest, dass zwei Ringe, darunter ihr Ehering, und 100 Euro gestohlen worden waren.

Am Vinzenzweg in Wilstorf verschaffte sich eine etwa 35 Jahre alte, dickliche Frau Zutritt zu der Wohnung einer 67-Jährigen. Die Täterin hatte sich als Mitarbeiterin eines Pflegedienstes ausgegeben. Die Diebin erbeutete eine Goldkette. Die 67-Jährige bemerkte die Tat erst, nachdem die Frau wieder aus der Wohnung verschwunden war. zv