Landkreis - Die Polizei hat eine Drogenbande um einen 71 Jahre alten Mann ausgehoben,

die im großen Stil Marihuana geschmuggelt hat. Die Komplizen des 71-Jährigen sind 73 , 61 und 41 Jahre alt.

Bereits am Freitag war der 71-Jährige im Bereich Freiburg nahe der französischen Grenze festgenommen worden. Im Fahrzeug fanden die Beamten 30 Kilo Marihuana mit einem Straßenverkaufswert von rund 300.000 Euro und einen Teleskopschlagstock.

Die Aktion war kein Zufall. Bereits seit Wochen waren der Rentner und seine Komplizen im Visier der Ermittler der Kripo Buchholz. Jetzt hatte der Mann offenbar wieder eine größere Ladung Rauschgift aus Spanien geholt.

Nach der Festnahme durchsuchten Beamte auch die Wohnungen der drei Komplizen im Landkreis und in Hamburg. Der 71-Jährige, der kein Anfänger in dem Geschäft sein soll, kam in Haft. Seine Komplizen blieben auf freiem Fuß. zv