Wilhelmsburg - Das hat dem Feierabendverkehr am Montag den Rest gegeben.

Nachdem schon wegen eines Unfalls zwischen vier Lastern auf der A7 seit dem Nachmittag fast nichts mehr ging, sorgte am Abend ein brennendes Taxi auf der Reichsstraße für Behinderungen. Der Fahrer (48) hatte einen Fahrgast vom Flughafen abgeholt, der aus den USA kam und nach Heimfeld wollte.

Zwischen der Abfahrt Wilhelmsburg Mitte und der Kornweide schlugen plötzlich Flammen aus dem Motorraum des Taxis. Der Fahrer konnte noch den Wagen auf den Randstreifen lenken und seinen Fahrgast aus dem Fahrzeug helfen. Dann brannte das Taxi trotz Eingreifens der Feuerwehr ab.

Die Reichsstraße war für über eine Stunde in Fahrtrichtung Süden gesperrt. Ursache des Feuers dürfte ein technischer Defekt sein. zv