Altenwerder - Ein Verkehrsunfall im Finkenwerder Ring, an dem ein Lastzug allein beteiligt war,

hat am Montagmittag für ein Verkehrschaos im Bereich Waltershof gesorgt. Der Lastwagen war nach einem Kurvenbereich in die Leitplanke geraten und hatte sich um sich selbst gedreht. Dabei kollidierte der mit einem Container beladene Auflieger mit der Fahrerseite des Führerhauses.

Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus, weil es zunächst hieß, dass der Fahrer eingeklemmt sei. Das bestätigte sich nicht. Der 44-Jährigen war aber bei dem Unfall schwer verletzt worden. Er kam unter Notarztbegleitung ins Krankenhaus Altona.

Der verunglückte Lastzug blockierte fast alle Spuren. Der Finkenwerder Ring musste deshalb gesperrt werden. Das hatte fatale Folgen. Der Verkehr staute sich rund um die Unfallstelle. Wer aus Finkenwerder in Richtung Hamburg raus wollte, brachte Nerven., Die Fahrzeuge standen bis in die Ortsmitte zurück.

In die Gegenrichtung staute sich der Verkehr bis über die Köhlbrandbrücke oder bis auf die Abfahrt der A7. Deswegen hatte auch der Unfalldienst der Polizei Probleme bis zur Unglücksstelle zu kommen. Das verzögerte wiederum die Unfallaufnahme. zv