Feuerwehr befreit Pferd aus Wettern zwischen zwei Feldern

Neuland - Pferderettung am Neuländer Elbdeich.

Feuerwehrleute der FF Neuland hievten am Mittwoch einen zwei Jahre alten Hengst aus einem Graben. Das Tier war hinein gerutscht und kam nicht wieder heraus. Erst mit Hilfe eine Treckers konnte das eine halbe Tonne schwere Tier, dem die Feuerwehrleute einen Schlauch unter dem Bauch durchgezogen hatten, auf festen Boden zurück geholt werden. Nach der Rettung gab es von der Tierärztin für den aufgeregten Hengst eine Beruhigungsspritze. zv

Feuerwehrleute beruhigen vor der Rettungsaktion das Pferd, dass im Graben festsitzt. Foto: Andre Lenthe Fotografie