Feuer

Steinwerder - Feuer auf einem Schwimmkran von Taucher Knoth.

Am frühen Montagmorgen wurde die Feuerwehr zum Roßweg alarmiert. Dort drang Rauch aus dem Unterdeck des Schwimmkrans. Es brannte in einem Mannschaftsraum.

Die Feuerwehr rückte mit einem größeren Aufgebot aus, da Brände auf Schiffen als schwierig, langwierig und damit personalintensiv gelten.  Auch das Löschboot Branddirektor Westphal war im Einsatz.

"Auf dem Schwimmkran hatte die bordeigene CO2-Löschanlage ausgelöst", so Feuerwehrsprecher Torsten Wesselly. Einsatzkräfte unter Atemschutz mussten in die heißen Innenräume unter Deck, um zu schauen, ob das Feuer gelöscht ist, oder ob es sich in andere Bereich ausgebreitet hatte. Der Einsatz erstreckte sich über Stunden. Die FF Eißendorf rückte an, um die Einsatzkräfte zu versorgen.

Die Ursache des Feuers ist unklar. Die Wasserschutzpolizei ermittelt. zv