Heimfeld - Einige Tage hatte der Blitz-Anhänger des Landesbetriebs Verkehr, kurz LBV, bereits an der Stader Straße

kurz hinter dem Krankenhaus Mariahilf in Fahrtrichtung Harburg gestanden. Jetzt ist er "blind". Unbekannte haben mit Farbe das Glas besprüht, hinter dem sich Kamera und Blitz verbergen. So können keine Fotos mehr von zu schnell fahrenden Fahrzeugen gemacht werden.

Allen, die vorher geblitzt wurden, nützt das nichts mehr. Die Bilder der Digitalkamera werden direkt an den LBV zur Auswertung geschickt. Der Blitzer selbst ist wieder gesäubert und steht weiter an der Stader Straße. zv