Harburg - Nach einem Frontalzusammenstoß auf der Straße Zur Seehafenbrücke fahndet die Polizei nach dem Verursacher.

Er war direkt nach der Kollision zu Fuß geflüchtet. Die beiden Insassen im Auto, gegen das er mit einem Wagen gerast war, wurden verletzt.

Der Unfall passierte am Mittwochmittag gegen 12 Uhr. Der Fahrer eines VW Golf war mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr geraten. Dort kollidierte der VW mit einem Smart. Die beiden Insassen des Kleinwagens, der Fahrer (60) und seine Frau (53) erlitten Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. Der Fahrer des VW rannte davon.

Der Halter des VW Golf hatte seinen Wagen verliehen. Fahrer soll ein 24-Jähriger gewesen sein. Nach ihm wird noch gesucht. zv