Waltershof - Polizisten haben einen 42 Jahre alten Mann aus dem Verkehr gezogen, der unter Drogeneinfluss zu schnell über die Köhlbrandbrücke raste.

Der Mann war mit seinem Golf GTI mit tempo 152 über die Brücke gerast. Erlaubt sind dort höchstens 50 Stundenkilometer.

Was der 42-Jährige nicht merkte. Hinter ihm fuhr ein ziviler Videowagen der Polizei, der die Fahrt aufzeichnete. Nachdem der GTI gestoppt war, fiele den Beamten auf, dass der Mann offenbar berauscht ist.Ein Drogenschnelltest zeigte den Konsum von THC, Kokain und Amphetaminen an. Dem 42-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Bereits am Donnerstag wurde auf der Köhlbrandbrücke ein 45 Jahre alter BMw-Fahrer wegen seines auffälligen Fahrstils gestoppt. Auch in dem Fall war es die Besatzung eines zivilen Videoüberwachungswagens der Polizei, die eingriff. Ein Drogenschnelltest zeigte THC an. Der Mann gab zu Marihuana geraucht zu haben. Ihm wurde nicht nur eine Blutprobe entnommen. Die Polizei schrieb auch einen Vermerk ans Jugendamt. Er hatte während der Fahrt unter Drogeneinfluss seinen zehn Jahre alten Sohn mit im Auto. zv