Feuer

Heimfeld - Großeinsatz der Feuerwehr in der Straße Am Radeland. Dort war am Samstagmorgen auf einer Gewerbefläche ein Areal

in Flammen aufgegangen, in dem Autos repariert werden, aber auch zahlreiche gefährliche Stoffe und Gasflaschen lagerten. Feuerwehrsprecher Torsten Wessely: "Es bestand Explosionsgefahr."

Die Einsatzzentrale gab 2. Alarm. Neben Zügen der Berufsfeuerwehr und Sonderfahrzeugen, beispielsweise mit Löschschaum, waren auch mehrere freiwillige Wehren im Einsatz. Ein großes Problem: Die Wasserversorgung. "Wir mussten Schlauchstrecken über eine längere Entfernung aufbauen", so Wesseley.

Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist unklar. Die Kripo wird den Fall übernehmen. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. zv