Wilhelmsburg - Mit Tempo 215 raste ein 27-Jähriger in einem BMW 840d der Nacht zum Sonnabend über die Wilhelmsburger Reichsstraße.

Erlaubt sind dort maximal 80 Stundenkilometer. Ein ziviler Videowagen folgte dem Raser. Auch nachdem der Mann die Reichsstraße in Wilhelmsburg verlassen hatte, fuhr er weiter viel zu schnell. Vor einer roten Ampel kam er nur durch eine Notbremsung zum stehen.

Die Gelegenheit nutzten die Beamten und überprüften den Raser. Den 27-Jährigen erwarten ein dreimonatiges Fahrverbot und 1200 Euro Geldstrafe. zv