Wilhelmsburg - Nachdem bereits am Mittag im Harburger Binnenhafen eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt wurde, fanden Arbeiter in Höhe der Straße Rotenhäuser End

eine weitere, 1000 Pfund schwere Fliegerbombe. Sie wird im Gegensatz zu dem Blindgänger in Harburg, sofort entschärft. Vorher begannnen am späten Nachmittag Einsatzkräfte damit umliegende Wohnhäuser zu evakuieren. Die Polizei setzt dafür zwei Hundertschaften ein. Die Entschärfung ist für den Abend vorgesehen. der genaue Termin steht noch nicht fest. Kurz davor wird es zu den umfangreichen Sperrungen kommen. Die A1 wird nicht betroffen sein. zv