Deshalb habe sich seine Fraktion mit Pastor Ekkehard Maase, dem Kirchentagsbeauftragten der evangelischen Nordkirche in Verbindung gesetzt und dafür gesorgt, dass für den Kirchentag 2013 der Sprung über die Elbe nicht in Wilhelmsburg endet. „Wir wollen den Besuchern zeigen, wie schön es südlich der Elbe ist und wie gastfreundlich die Harburger sind“, sagt der SPD-Bezirksabgeordnete Holger Böhm. ag