Landkreis - Niedersachsen hat gewählt. Dabei weicht das Ergebnis im Landkreis Harburg deutlich vom Endergebnis für ganz Niedersachsen ab. Im Landkreis ist die CDU mit 31,3 Prozent stärkste Partei, die SPD folgt mit 28,1 Prozent. Dahinter liegen die Grünen mit 16,4 Prozent, die AfD mit 10,2 Prozent, die FDP mit 5 Prozent und die Linken mit 2,3 Prozent. Alle anderen Parteien spielen keine Rolle.

Im Vergleich zur vorangegangenen Landtagswahl hat die FDP im Landkreis mit einem Minus von  4,4 Prozentpunkten besonders viele Federn lassen müssen. Die CDU verlor im Landkreis Harburg 3,7 Prozentpunkte. AfD und Grüne konnten Zugewinne verbuchen.

In allen drei Wahlkreisen konnten sich die Kandidaten der CDU, André Boch in Winsen mit 36,3 Prozent, Dr. Bernd Althusmann in Seevetal mit 38 Prozent und  Jan Christian Fritz Bauer mit 34,8 Prozent durchsetzen. Bei der Landratwahl kam Amtsinhaber Rainer Rempe (CDU) auf 47,7 Prozent, Michael Cramm (SPD) auf 40,9 Prozent und Matthias Müller (AfD) auf 11,9 Prozent. Rempe muss nun am 23. Oktober zu einer einer Stichwahl mit Cramm antreten.

In Seevetal war die CDU mit einem Stimmanteil von 32,8 Prozent besonders stark. Auch die SPD war mit 28,7 Prozent Stimmanteil in Seevetal besonders erfolgreich. In Buchholz konnten die Grünen mit 18 Prozent Stimmanteil besonders punkten. Die AfD errang im Wahlkreis Winsen mit 10,8 Prozent ihr bestes Ergebnis.

Die Grafik zeigt die Differenz des Wahlergebnis im Landkreis Harburg zum Wahlergebnis in ganz Niedersachsen.