BV

Harburg - Die SPD hat Claudia Loss zur kommenden Bürgerschaftswahl als Favoritin aus Harburg für die Landesliste nominiert.

Damit wird Loss im November, wenn die Listenplätze intern in der SPD vergeben werden, mit einer Nominierung um Platz zehn rechnen können. Damit hat die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Ausschiusses für Soziales, Integration, Gesundheit und Inklusion, trotz der zu erwartenden Stimmverluste für die SPD, eine realistische Chance in die Bürgerschaft einzuziehen. Aus der Bezirksversammlung würde sie dann ausscheiden. Ihre Posten und ihr Mandat müssten neu besetzt werden

Auf Platz zwei der Harburger Bewerber für die Landesliste wurde Frank Wiesner gewählt. Auf Platz drei folgt Doris Müller. Sami Musa konnte sich in einer Kampfabstimmung um Platz vier durchsetzen. zv