Harburg – Das Bezirksamt hat 2018 den Bau von 1104 Wohnungen genehmigt. Damit lag Harburg klar über dem Soll von 800 Wohnungen pro Jahr. Im

„Vertrag für Hamburg“ hatten sich die sieben Hamburger Bezirke schon 2011 verpflichtet, für eine bestimmte Anzahl von Wohnungen die Baugenehmigungen zu erteilen.

Mit einer Prämie von 250 Euro pro Wohnung hatte der Senat eine zusätzlichen Anreiz für die Bezirke geschaffen. Für Harburg hat es sich gelohnt: Nach 289.750 Euro für das Jahr 2017 werden diesmal 276.000 Euro ausgezahlt. Dazu kommen noch einmal 61.194,17 Euro aus einem ähnlichen Programm für die Gewerbeförderung. Mit dem Geld können Projekt aus dem Stadtteil gefördert werden, über die Vergabe entscheidet allein die Bezirksversammlung. ag