Harburg – Die stellvertretende Vorsitzende der CDU-Bürgerschaftsfraktion, Birgit Stöver, wird bei der Bürgerschaftswahl im Februar 2020 im Wahlkreis Harburg

erneut auf Platz 1 der Liste ihrer Partei kandidieren. Die Wahlkreismitgliederversammlung wählte sie mit großer Mehrheit an die Spitze eines Kandidatenteams, das sich nach Darstellung der Partei „durch eine gelungene Mischung aus Frauen und Männern, Jung und Alt, aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen und vor allem viel Erfahrung auszeichnet“.

Die Hälfte der sechs Listenplätze werden von Kandidatinnen belegt, neben Birgit Stöver sind das die Lehrerin Christin Detje (Platz drei) und Oxana Li (Platz fünf), die ein Reisebüro in Harburg betreibt. Den männlichen Part haben der Betreiber eines Spielwarengeschäfts, Rainer Bliefernicht (Platz zwei), der Polizist Kay Elvert (Platz vier) und der Schifffahrtskaufmann Marius Kabuse (Platz sechs) übernommen. Dabei ist die Kandidatur von Bliefernicht eine kleine Überraschung. Der Fraktionsvize in der Bezirksversammlung hatte bisher alle Ambitionen auf ein Mandat in der Bürgerschaft bestritten.

„Unser Harburger Team steht für eine moderne und zukunftsorientierte Politik und bringt dafür die notwendige Erfahrung mit, sowohl parlamentarisch als auch aus der Wirtschaft“, sagt Birgit Stöver, selbst bereits seit 2008 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft aktiv. Der Kreisvorsitzende Uwe Schneider, der die Aufstellungsversammlung geleitet hat, sagt: „Wir sind als CDU gut aufgestellt, um in Harburg eine Wende in der Politik einzuleiten.“ ag