Harburg – Der 70 Jahre alte Ralf-Dieter Fischer will es noch einmal wissen. Gegenüber harburg-aktuell

hat der Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksversammlung Harburg und ehemalige CDU-Kreisvorsitzende angekündigt, bei der Bezirkswahl im Mai 2019 noch einmal für weitere fünf Jahre zu kandidieren. Zuletzt gab es Spekulationen darüber, dass Fischer nach dem Bruch der GroKo mit der SPD amtsmüde geworden sei.

„Nein, das war noch nicht alles“, sagt Fischer . „Ich verspüre auch keinerlei Gram gegenüber der SPD.“ Im Gegenteil, er habe der SPD-Spitze gerade einen persönlichen Brief geschrieben, in dem er sich für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit in den vergangenen vier Jahren bedankt.

Eine kleine Spitze in Richtung SPD kann sich Fischer dann aber doch nicht verkneifen. Er könne Neues von Petra Gerlach berichten, der ehemaligen CDU-Kandidatin für das Amt der Harburger Bezirksamtsleiterin. Die Verwaltungsdirektorin der Stadt Delmenhorst habe ja inzwischen einen neuen Job in Cloppenburg. Das sei aber auch nicht der letzte Stand. Inzwischen gebe es nämlich in Delmenhorst Bemühungen, Gerlach in der Stadt zu halten. „Dafür muss jetzt eine neue Stelle geschaffen“, sagt Fischer. „Und der Antrag dazu wird von der SPD kommen – natürlich unterstützt von der CDU.“

Am vergangenen Freitag habe Petra Gerlach ihm mitgeteilt, auf keinen Fall mehr für das Amt in Harburg zur Verfügung zu stehen. ag