Jaegerstrasse

Wilstorf - Die Jägerstraße ist ein Steckenpferd der Neuen Liberalen. Kein Wiunder Isabell Wiest, Bezirksabgeordnete der Partei, kommt aus der Bürgerinitiative, die für

die Einführung von Temp-30 auf der wichtigen Verkehrsachse Richtung Seevetal und eine Verdrängung des Verkehrs auf andere Straßen kämpfte.

Jetzt stellten die Neuen Liberalen wieder eine Anfrage zu dem Thema. Ziel, so lässt die Wortwahl vermuten, war die Empfindung, dass dort noch mehr Geld für Verkehrsmaßnahmen ausgegegeben werden soll. Doch die von den neuen Liberalen empfundene herausragende "Raserei" dort, gibt es laut Polizei nicht. Die Vorsitzende der Bezirksversammlung, Birgit Rajski ließ die Neuen Liberalen in der Antwort wissen: "Die Polizei betreibt Geschwindigkeitskontrollen vornehmlich aus Verkehrssicherheitsaspekten. Die aufgestellte These, dass es in der Jägerstraße „immer wieder zu erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen von Lkws und Pkws“ kommt, kann polizeilich nicht nachempfunden werden. Die Ergebnisse der Geschwindigkeitskontrollen sind insgesamt als eher unauffällig zu bewerten. Eine Intensivierung der Maßnahmen für diesen Bereich erscheint polizeilich derzeit nicht geboten." zv