Rosengarten - Was macht ein Mann, der viel erreicht hat, zu seinem beruflichen Abschied? Er beschenkt andere.

Genau das hat Heinz Lüers, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Sparkasse-Harburg Buxtehude getan. Statt perönlicher Präsente hatte der Banker von Freunden und Weggefährten zu seinem Abschied im vergangenen Jahr lieber Bares genommen - nicht für sich, sondern für die Stiftung für Stifter der Sparkasse. Die setzt sich für regelmäßig für Projekte in der Region ein.

Das Geld von der Verabschiedung kam so den Nachwuchs-Fußballern vom FC Rosengarten zugute. Sie bekamen zwei Tore, ein Tor-Vornetz, mit dem man besser gezielte Schüsse trainieren kann, und - und das ist laut Sven Stumpenhusen, Trainer für die Spieler der U9, der Hit - eine Messanlage, mit der die Geschwindigkeit des geschossenen Balls ermittelt werden kann. Das spornt an.

Von der Begeisterung der jungen Fußballspieler, die in Vahrendorf trainieren, konnte sich Lüers selbst überzeugen, als die Tore, Netz und Messanlage auf dem Sportplatz übergeben wurden. zv