Heimfeld - Dr. Thomas Leineweber ist neuer Chefarzt die Abteilung für Gastroenterologie und Allgemeine Innere Medizin im Krankenhaus Mariahilf. Der 53-jährige Facharzt

kommt aus Westfalen, hat aber auch rheinische Wurzeln. Nach dem Studium der Humanmedizin an der Freien Universität Berlin und der  Promotion am Deutschen Herzzentrum Berlin folgten für ihn Ausbildungsstationen an der Charité in Berlin, in der Grund-und Regelversorgung des Krankenhauses Bad Oldesloe sowie im Krankenhaus Süd in Lübeck.

Dr. Leineweber wechselte dann als Oberarzt an die Asklepios Klinik Altona. Weitere Stationen waren die Sektionsleitung der Gastroenterologie und Hepatologie in der Asklepios Klinik Nord und zuletzt die Leitung der Interdisziplinären Endoskopie in der Asklepios Klinik Wandsbek. Aufgrund seiner Ausbildung konnte er in den Kliniken jeweils einen ausgedehnten endosonographisch-interventionellen Schwerpunkt etablieren – nun widmet er sich der Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der damit verbundenen Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse in der HELIOS Mariahilf Klinik. zv