Tostedt – In Tostedt hat ein vermisster Mann eine mehrstündige Suchaktion der Polizei ausgelöst: Am späten Freitagabend meldete eine Ärztin den 77-jährigen Ehemann einer Patientin vermisst. Eine Überprüfung der Wohnanschrift in Tostedt verläuft negativ. Durch die Befragung der Ehefrau sowie naher Angehörige kann ein Unglücksfall nicht ausgeschlossen werden.

Nach der ergebnislosen Überprüfung diverser Stellen wurden Personenspürhunde für die weitere Suche eingesetzt. Noch während diese im Einsatz sind, meldet sich ein bereits durch die Polizei informiertes Taxiunternehmen und teilt den Verbleib des Vermissten mit. Einer der Taxifahrer habe den Vermissten am Freitagabend in ein Krankenhaus in Hamburg verbracht.  (cb)