Heimfeld – Nach der Corona-Pause findet dieses Jahr wieder das Weihnachtskonzert des Friedrich-Ebert-Gymnasiums statt. Im ersten Weihnachtskonzert seit Ausbruch der Pandemie erobern sich die Schüler in verschiedensten Besetzungen und mit abwechslungsreichem Repertoire am Donnerstag, 8. Dezember, die Ebert-Halle zurück. Beginn ist um 19 Uhr.

So wird der vom Unterstufenorchester eröffnete Abend die Entwicklung der verschiedenen Klassenorchester der Jahrgänge 7 bis 10 aufzeigen und auch im Bereich der Chormusik verschiedene Altersgruppen beleuchten. Bigband-Klänge und das große, symphonisch besetzte Orchester „Con Moto" runden die Vielfalt ab, bevor der Konzertabend von dem etwa 90-köpfigen Oberstufenchor „Cantiamo“ beendet wird.

Die klassische Orchesterarbeit ist fester Bestandteil des Musikzweigs am Friedrich-Ebert-Gymnasium. Dabei lernen alle Schüler ein klassisches Orchesterinstrument und bilden ein Klassenorchester, welches bis zum Ende der Mittelstufe reift.  Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.  (cb)