Neu Wulmstorf -  Im ehemaligen Senioren- und Pflegeheim am Markt wird eine Erweiterung der Kapazitäten für Flüchtlinge erfolgen. Bisher sind zwei Stockwerke für die Unterbringung belegt und mit aktuell 195 belegten Betten ausgelastet. Im ersten Stockwerk befindet sich seit Jahresanfang der Impfstützpunkt Neu Wulmstorf. Dieser Impfstützpunkt wird in die untere Ladenzeile des Gebäudes verlegt und damit barrierefrei mit weiterhin vier Impfpraxen angeboten.

Aktuell werden rund 50 Flüchtlinge pro Woche aus der Ukraine dem Landkreis Harburg zugewiesen. Die bisherigen Unterbringungskapazitäten enden und eine Erweiterung der bestehenden Einrichtungen wird mit den Partnern von Johanniter und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) umgesetzt. Auch eine Neuerrichtung von Unterbringungen im Landkreis wird aktuell geprüft. wg