Harburg - Völlig betrunken torkelte ein Rumäne (28) im Bahnhof Harburg Bundespolizisten in die Arme. Die wollten dem Mann helfen, überprüften aber auch gleich seine Personalien.

Dabei kam heraus, dass der 28-Jährige per Haftbefehl gesucht wurde. Er hatte eine Geldstrafe über 840 Euro nicht bezahlt, zu der er wegen Diebstahls verurteilt worden war. Versuche das Geld aus einem Automaten oder von seinem Bruder zu bekommen, um die Haft abzuwenden, scheiterten.

#Ein Arzt bestätigte die Haftfähigkeit des 28-Jährigen, der einem Atemalkoholwert von 2,89 Promille gepustet hatte. Danach kam er hinter Gitter. zv