Seevetal - Das Autobahnpolizeikommissariat Winsen ermittelt gegen einen 31-jährigen Mann, der im Verdacht steht in der Nacht zum Montag als Geisterfahrer auf der A7 mindestens eine Verkehrsteilnehmerin gefährdet zu haben.

Die betroffene Frau wählte gegen 01.20 Uhr den Polizeinotruf und schilderte, dass ihr auf der Fahrbahn in Richtung Hannover in Höhe Beckedorf ein Auto entgegengekommen sei. Kurz danach habe der Wagen gewendet und sie in Richtung Hannover überholt. Hierbei konnte die Frau das Kennzeichen ablesen.

Die Frau  musste mit ihrem Auto ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und sucht
weitere Zeugen oder Geschädigte, die zu der Sache Angaben machen können. Hinweise bitte an die Telefonnummer 04171 7960.