Landkreis Harburg – Zwei schwere Verkehrsunfälle haben sich am Montag im Landkreis Harburg ereignet: In Brakel fuhr ein Man mit seinem Sprinter gegen einen Baum und in Handeloh überschlug sich der 18-jährige Fahrer mehrfach.

Gegen 10 Uhr, wurde der Rettungsleitstelle ein schwerer Verkehrsunfall auf der Straße Thieshoper Post zwischen Tangendorf und Thieshope gemeldet. Ein 21-jähriger Mann aus Brackel war mit seinem Sprinter aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und dort gegen einen Baum geprallt.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Front des Fahrzeuges so stark deformiert, dass der Fahrer durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden musste. Da der Fahrer schwer verletzt war wurde er einem Krankenhaus zugeführt. Die Ermittlungen zur Unfallursache werden nun durch die Polizei Salzhausen übernommen. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 16.000 Euro. Die Fahrbahn war für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Glück im Unglück hatte gegen 15 Uhr, ein 18-jähriger Fahrer eines Audi, der auf der B3 in Höhe Handeloh unterwegs war. Aus bislang unbekannter Ursache geriet der Fahrzeugführer mit seinem Auto zunächst auf den Seitenstreifen und dann in einen Graben. Dort überschlug sich das Fahrzeug mehrfach. Der 18-jährige konnte selbstständig aus dem auf dem Dach liegenden Fahrzeug klettern und blieb weitestgehend unverletzt. Der Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.  (cb)