Hoopte - Um das Ilmenau-Sperrwerk zu modernisieren, wird die Anlage ab Mitte April für den Schiffsverkehr gesperrt und trockengelegt. Anschließend sollen neue Stemmtore in das Sperrwerk eingebaut werden. Dazu wird das Bauwerk trockengelegt und neue, höhere Tore seingebaut.
"Für die Durchführung dieser Arbeiten steht aus hydrologischen Gründen und aus Gründen der Sturmflutsicherheit nur das Sommerhalbjahr zur Verfügung", sagte Projektleiter Stefan Löhn. Die Sperrung beginnt am 19. April. Voraussichtlich Mitte September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein und das Sperrwerk wieder geflutet werden.

Das Ilmenau-Sperrwerk in Hoopte sperrt bei Bedarf die Mündung der Ilmenau und schützt die Ilmenau- sowie die Luheniederungen mit der Stadt Winsen vor Sturmfluten. wg