Wilhelmsburg - Versuchtes Tötungsdelikt in Wilhelmsburg: Ein 52-jähriger Deutscher steht im Verdacht, Donnerstag-Abend um 19.15 Uhr in der Veringstraße ein versuchtes Tötungsdelikt begangen zu haben. Die Mordkommission im Landeskriminalamt führt die Ermittlungen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hat der Tatverdächtige zunächst gemeinsam mit der 43-jährigen Frau in seiner Wohnung Alkohol konsumiert. Aus noch ungeklärter Ursache würgte der 52-Jährige die Frau dann bis zur vorübergehenden Bewusstlosigkeit. Später verständigte er selbst über Notruf Rettungskräfte und Polizei.
Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen widerstandslos fest. Die 43-Jährige war durch die Gewaltanwendung in einem lebensbedrohlichen Zustand, eine Lebensgefahr besteht jetzt jedoch nicht mehr.

Spezialisten der Mordkommission im Landeskriminalamt übernahmen die Ermittlungen und führten den 52-Jährigen wegen versuchten Mordes dem Haftrichter zu. Die Ermittlungen dauern an. (cb)