Moisburg - Auf der Buxtehuder Straße ist in der Nacht zu Donnerstag ein Pkw in eine Hauswand gefahren. Gegen kurz vor 1 Uhr kam der Nissan Almera in einer Kurve nach rechts von der abschüssigen Fahrbahn ab und prallte mit der Front in die Fassade eines etwas tiefer gelegenen Wohnhauses.

Der 17-jährige Fahrer des Pkw sowie zwei Mitfahrerinnen im Alter von 16 und 18 Jahren und ein ebenfalls 18-jähriger Mitfahrer wurden bei dem Aufprall zum Teil schwer verletzt. Im Wohnhaus befand sich zur Unfallzeit eine Familie. Eine 16-jährige Bewohnerin, die hinter der betroffenen Fassade schlief, wurde von Trümmerteilen getroffen und leicht verletzt.

Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, hatte der 17-jährige aus dem Landkreis Stade, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist, den Wagen seines Vaters unbefugt in Gebrauch genommen. Ein Atemalkoholtest bei dem 17-Jährigen verlief negativ. Für weitere Untersuchungen wurde ihm eine Blutprobe entnommen.
Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Für die Bergungsarbeiten musste die Straße rund 90 Minuten voll gesperrt bleiben. Am Pkw entstand Totalschaden. Am Wohnhaus entstand Gebäudeschaden an der Außenwand. Das Haus blieb aber weiter bewohnbar.