Harburg – Unschöner Zwischenfall am Bahnhof Harburg: Zwei alkoholisierte Männer im Alter von 36 und 31 Jahren haben am Dienstagabend auf dem Harburger Bahnhof Reisende am S-Bahnsteig in aggressiver Form belästigt.

Mitarbeiter der DB-Sicherheit sprachen die Männer um 17.45 Uhr auf ihr Fehlverhalten und auch auf den fehlenden Mund-Nasen-Schutz an. Das Duo quittierte dieses mit übelsten lautstarken B Beleidigungen gegen die DB-Mitarbeiter. Im weiteren Verlauf wurden die DB-Mitarbeiter auch massiv bedroht. So sollen die Beschuldigten unter anderem folgende Drohungen geäußert haben: "Ich schieße dir in den Kopf; ich lösche deine Familie aus".

Alarmierte Bundespolizisten verbrachten die äußerst aggressiven Männer zum Bundespolizeirevier im Bahnhof. Bei dem 31-jährigen Beschuldigten wurde bei der Durchsuchung der Bekleidung eine rauschgiftverdächtige Substanz aufgefunden und sichergestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Bei dem 36-Jährigen war kein Alkoholtest möglich.

Gegen die deutschen Staatsangehörigen wurden entsprechende Strafverfahren (Bedrohung, Verstoß BTMG) eingeleitet. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen mussten die Beschuldigten wieder entlassen werden. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt. (cb)