Landkreis – Die Polizei im Landkreis Harburg erwischte an diesem Wochenende viele Autofahrer, die sich trotz Alkohol- oder Drogenkonsum ans Steuer setzten.  Konsequenz für die ertappten:  Bei allen Personen wurde eine Blutprobe entnommen und entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Weiterhin wurden allen Personen die Weiterfahrt untersagt.

Am Samstagabend wurde ein 55-jähriger Autofahrer aus Hanstedt in Jesteburg angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle wird festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss steht. Ein Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,10 Promille.

Ebenfalls am Samstagabend gegen 19 Uhr kontrolliert eine Streifenwagenbesatzung in Buchholz einen 21-jährigen Autofahrer aus Handeloh in der Straße Buchholzer Berg. Ein durchgeführter Drogenvortest ergab, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht.

In Buchholz stürzte am Samstagabend ein 26 Jahre alter Fahrradfahrer ohne Beteiligung anderer in der Bremer Straße. Die hinzugerufene Streifenwagenbesatzung konnte bei dem Fahrradfahrer starken Alkoholgeruch feststellen.

Am Samstag, gegen 2.25 Uhr, wurde in der Winsener Straße in Maschen ein VW-Polo kontrolliert. Beim Fahrzeugführer wurde ein Atemalkoholwert von 1,74 Promille festgestellt.

Am Sonntag, gegen 2 Uhr, kontrollierten Beamte des PK Seevetal in Ohlendorf einen VW-Passat in der Brackeler Straße. Ein Atemalkoholtest beim Fahrzeugführer ergab einen Wert von 1,18 Promille.

Am späten Samstagnachmittag kontrolliert eine Streifenwagenbesatzung in Buchholz einen 60-jährigen Autofahrer in der Straße Sprötzer Weg. Bei der Kontrolle kann bei dem Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 0,33 mg/l. Entsprechend wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den Autofahrer eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.  (cb)