Holtorfsloh - Nachdem es in den vergangenen Jahren immer wieder Holtorfsloh gebrannt hatte, ist jetzt ein 52 Jahre alter Mann festgenommen worden. Die Polizei geht davon aus, dass er der Brandstifter ist, der die zahlreichen Feuer legte. In dem kleinen Ort hatte die Brandserie für erhebliche Unruhe gesorgt.

Begonnen hatten die Brandserie, die dem Mann von den Ermittlern zugeordnet wird, mit einem Fahrzeugbrand 2017. Im Jahr 2020 waren es dann zwei Autos, eine Mülltonne und ein Komposthaufen, die in Flammen aufgingen. In diesem  Jahr waren es dann bis Anfang September drei Autos, die angesteckt wurden.

Nachdem am späten Mittwochabend dann in der Straße Zum Eichhof der Reifen eines Kleintransporters brannte, nahm die Polizei den 52-Jährigen fest. Er war schon vorher durch Ermittlungen in den Fokus der Polizei geraten. So lagen alle Brandorte in der unmittelbaren Nähe seiner Wohnung, die nach seiner Festnahme durchsucht wurde. Dabei soll laut Polizei "umfangreiches Beweismaterial" sichergestellt worden sein.

Der Festgenommene bestritt in seiner Vernehmung zwar die Vorwürfe, ein Richter erließ aber wegen des dringenden Tatverdachts und Wiederholungsgefahr einen Haftbefehl gegen den Mann. zv