Harburg - Wegen einer Tüte Süssigkeiten im Wert von rund zwei Euro ist ein 40 Jahre alter Mann in Haft gegangen. Nuh J. war am Donnerstag im Kiosk an der Bornemannstraße aufgetaucht. Dort nahm er die Tüte mit den "Schnökis"

Bezahlen wollte er nicht. Deswegen kam es zum Streit mit dem Kioskbesitzer (49). Der eskalierte, worauf Nuh J. seinem Kontrahenten einen Faustschlag ins Gesicht versetzte. Anschließend prügelte er noch auf der Straße mit einem Regenschirm auf den Kioskbesitzer ein, als der ihn verfolgte.

Nuh J. konnte entkommen. Allerdings hatte er bei der Auseinandersetzung seine Brieftasche verloren, in der seine Versicherungskarte stec kte, auf der ein Foto von ihm war.

so wurde der 40-Jährige, der gleich um die Ecke an der Bremer Straße wohnte, schnell geschnappt. In seiner Wohnung fand die Polizei neben den gestohlenen Süssigkeiten auch eine kleinere Menge Drogen.

Wegen Drogen hatte der 40-Jährige gerade in Untersuchungshaft gesessen, woraus er vor einer Woche per Verschonungsbeschluss entlassen wurde. Nach dem Bonbon-Coup, ein Raub, sitzt er wieder in Haft. zv