Buchholz – Ein verdächtiger Brief hat am Mittwoch in Büchholz für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt.  Wie die Polizei mitteilt, wurde gegen 8.30 Uhr bei der Agentur für Arbeit in der Breiten Straße in Buchholz durch Mitarbeiter ein auffälliger Brief festgestellt.

Da zur Abklärung des Inhaltes weitere Maßnahmen erforderlich waren wurden über die bereits informierte Polizei weitere Spezialisten des Landeskriminalamtes (LKA) sowie die Feuerwehr Buchholz hinzugezogen. Die Feuerwehr sperrte den betroffenen Bereich weiträumig ab.

Nach Bergung des Briefes und Untersuchung durch die Spezialisten des LKA konnte festgestellt werden, dass es sich bei dem Inhalt des Briefes um handelsübliche Stoffe gehandelt hat, von denen keinerlei Gefahr ausging. Die Ermittlungen zum Absender und weiteren Hintergründen dauern an. (cb)