Neu Wulmstorf – Nach einem Handyraub am Schulsee in Neu Wulmstorf ist die Polizei jetzt auf der Suche nach Zeugen. Am Dienstag wurde der Polizei ein Raubüberfall auf einen 17-Jährigen gemeldet. Der Jugendliche gab an, gegen 15.25 Uhr auf der westlichen Seite des Schulsees, in der Nähe der Ernst-Moritz-Arndt-Straße unterwegs gewesen zu sein, als ihm ein Unbekannter unvermittelt von hinten gegen den Kopf schlug.

Der 17-Jährige schlug zurück, wurde von aber einem weiteren Unbekannten in ein Gebüsch geschubst und festgehalten. Ein Täter bedrohte den Jugendlichen dann mit einem Messer, der andere nahm ihm das Smartphone, ein iPhone 11, aus der Hosentasche.

Mit dem Handy flüchteten die Täter nach Angaben des Jugendlichen dann in Richtung Liliencronstraße. Nach dem Überfall lief der Jugendliche nach Hause. Von dort wurde die Polizei informiert. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die beiden Täter nicht mehr angetroffen werden.

Der 17-Jährige beschreibt die beiden wie folgt: Männlich, dunkle Hautfarbe, beide um die 30 Jahre alt. Ein Täter war circa zwei Meter groß, trug schwarze, lockige Haare mit kurz geschnittenen Seiten. Er was mit einer "North Face"-Bomberjacke und dunkler Hose bekleidet.

Der zweite Täter war circa 1,85 Meter groß. Er trug schwarze kurze Haare. Er war mit einem weißen T-Shirt und dunkler Jacke bekleidet.

Der Zentrale Kriminaldienst ermittelt in diesem Fall. Zeugen, denen die beiden Verdächtigen aufgefallen sind, oder die den Tatablauf beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04181/2850 zu melden.  (cb)