Hittfeld - Die Gemeine Seevetal wird in der Woche ab Montag, 7. Dezember, am Teich vor der Burg Seevetal in Hittfeld umfangreiche Baumfällarbeiten durchführen. So werden die großen Pappeln sowie Fichten entlang der Uferzonen entfernt, da sie für diesen Standort nicht geeignet sind. Die Pappeln verdrängen andere Bäume und stellen durch Windbruch eine Gefahr für die angrenzenden Gebäude und Wege dar. Zudem werden teilweise bereits abgestorbene Eschen aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt. Auch weitere einzelne Bäume, die sich nicht entwickeln konnten, sollen entnommen werden.

Durch die damit verbundene Freistellung einzelner Gehölze soll deren Entwicklung gefördert werden, um auch langfristig einen stabilen, verkehrssicheren und gesunden Baumbestand zu haben, der dauerhaft erhalten werden kann. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf den am Uferbereich stehenden Erlen; eine Baumart die mit Staunässe und wechselnden Wasserständen gut zurechtkommt. Die sensiblen Uferbereiche werden nicht mit schweren Maschinen befahren um eine Verdichtung des Bodens zu verhindern und um den zu erhaltenden Baumbestand zu schützen.

Für die Zeit der Fällarbeiten wird der Parkstreifen entlang der Straße Pastorenwiesen gesperrt sein. Ausweichstellplätze stehen entlang der Straße Am Göhlenbach zur Verfügung. (cb)