Harburg – Unter dem Titel „Corona hat auch einen Nachnamen….“ Wird am  Dienstag, 17. November, eine Corona-Kunstausstellung der Ev. Kindertagesstätten im Kirchenkreis in der Bücherhalle Harburg eröffnet.

In einer Mal- und Philosophie-Aktion stellten sich Kinder der evangelischen Kitas und schulischen Ganztagsbetreuung im Kirchenkreis Hamburg-Ost, diese Fragen: Wie sieht das Corona-Virus aus, welche Superkräfte könnten vielleicht helfen und wo spüre ich Gott in dieser Zeit?

In ihren Atelierwerkstätten setzten sich die zwei bis zehnjährigen Kinder aus Einrichtungen von Sasel bis Geesthacht künstlerisch und philosophisch mit ihren Vorstellungen vom Corona-Virus, den Erfahrungen im Lockdown und den Herausforderungen der Pandemie-Zeit auseinander.

Die Ausstellung „Corona hat auch einen Nachnamen…“  dokumentiert das Ergebnis. Bis 31. Dezember 2020 werden die Kunstwerke und Kinderstimmen in der Bücherhalle Harburg, Eddelbüttelstraße 47a, zu sehen sein.  Öffnungszeiten: Di bis Fr von 10 bis 19 Uhr und Sonnabend von 10 bis 14 Uhr.