Harburg - Zum vierzehnten Mal in Folge zeichnete die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung herausragende Leistungen im Grundstudium aus. Sechs Studierende des Bachelor-Studiengangs Maschinenbau der Technischen Universität Hamburg (TUHH) erhielten für ihre ausgezeichneten Leistungen im Rahmen der Konstruktionslehre einen Teampreis in Höhe von insgesamt 1.500 Euro.

Die Preisverleihung fand in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie erstmalig digital statt und wurde feierlich von Professor Dieter Krause, Leiter des TUHH-Instituts für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik eröffnet: „Ich freue mich sehr über die herausragenden Leistungen unserer Studierenden und danke der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung für die Unterstützung unserer exzellenten Nachwuchswissenschaftler“.

Über den mit je 250 Euro dotierten Teampreis freuten sich Philipp Schmidt, Erik Scherpe, Yannik Gohla, Frederik Krauskopf, Thommy Nguyen sowie Lennart Scherz. Die TUHH-Studenten lösten mit Hilfe konstruktionsmethodischer Grundlagen eine technische Fragestellung der Firma Jungheinrich und überzeugten darüber hinaus mit ihrer gelungenen Arbeit als Team.  (cb)